Leistungen als Podologin

 

Fotolia_4202184

Podologische Komplexbehandlung

  • für Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom (Folgeerkrankung des Diabetes).
  • mit Heilmittelverordnung als Krankenkassenleistung.
  • auch ohne Heilmittelverordnung biete ich diese Behandlung als Heilpraktikerin für Podologie.
  • genaue Anamnese (Befunderhebung) mit eingehender Befragung, Inspektion, Untersuchung und Fotodokumentation
  • Schuh-, Strumpf- und Pflegeberatung
  • kurzes Fußbad oder Fußwaschung
  • Hornhautabtragung inkl.  Entfernung evt. vorhandener Clavi (Hühneraugen) und Rhagaden (Risse in der Hornhaut)
  • Nagelbearbeitung (Kürzen und Fräsen des Nagels und
    Nagelfalzreinigung) inkl. Behandlung krankhafter Nagelveränderungen
  • Hautpflege mit einem Pflegeschaum entsprechend des Hautzustandes incl. kurzer Massage

Behandlungsdauer:  ca. 45 Minuten  (bei der Erstbehandlung plane ich 75 Minuten inkl. Anamnese).

Podologische Behandlung

  • kurzes Fußbad oder Fußwaschung
  • Hornhautabtragung inkl.  Entfernung evt. vorhandener Clavi (Hühneraugen) und Rhagaden (Risse in der Hornhaut)
  • Nagelbearbeitung (Kürzen und Fräsen des Nagels und Nagelfalzreinigung)
  • Hautpflege mit einem Pflegeschaum entsprechend des Hautzustandes incl. kurzer Massage

Behandlungsdauer: ca. 30 Minuten (bei der Erstbehandlung plane ich 60 Minuten inkl. Anamnese).

Podologische Kurzbehandlung

  • Behandlung kleiner Problemfälle, wie z.B. Hühneraugen und/oder Nagel.

Behandlungsdauer: ca. 10 Minuten

Nagelkorrekturspange (Orthonyxie)

Durch diese Methode werden Rollnägel oder eingewachsene Nägel behandelt. Ich biete je nach Befund die Nagelspange nach Fraser, die 3TO-Nagelspange oder die Klebespange podofix an.

Diese Behandlung ist keine Leistung aus dem Leistungskatalog der Krankenkassen. Nach Verordnung des Arztes auf Privatrezept kann die Rechnung aber bei der Krankenkasse zusammen mit dem Rezept eingereicht werden. Die jeweilige Krankenkasse entscheidet dann über eine Kostenübernahme im konkreten Einzelfall.

Entlastung von Druckstellen (Orthosen)

Orthopädischen Fehlstellungen am Fuß und an den Zehen sind oft Ursache von Druckstellen am Fuß. Orthosen und andere Hilfsmittel entlasten diese Stellen vor Reibung und Druck.

Orthosen werden individuell aus Zwei-Komponenten-Silikonen hergestellt und korrigieren Fehlstellungen am Fuß.

Indikationen für eine solche Behandlung sind Reiterzehen, Krallenzehen oder Hallux valgus (Schiefstellung der Großzehe im Grundgelenk nach außen hin).

Heilpraktikerin für Podologie

Schauen Sie auch unter Praxis für Fußgesundheit, um sich über mein Leistungsangebot als Heilpraktikerin für Podologie zu infomieren.

"Ihre Fußgesundheit sowie die fachliche Qualität und Leistung meiner medizinischen Behandlung steht bei mir, im Sinne meiner Patienten, an erster Stelle!"

"Auch die strikte Einhaltung strenger Hygiene ist in meiner Praxis selbstverständlich!"

 

Sie haben Fragen?

Mitgliedschaft